Auswahlbibliographie PHOTOGRAPHIE:

E) Photographie und Erinnerung


 

 

ASSMANN, Aleida: Erinnerungsräume, Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses. München 1999.

 

BERTAUX, Daniel/BERTAUX, Isabelle: Autobiographische Erinnerungen und kollektives Gedächtnis. In:

 

BERWING, Margit: Vom „Einfrieren“ der verlorenen Zeit, Familienfotos als Symbole der Einmaligkeit. In: FENDL, Elisabeth / GLASER, Renate / LÖFFLER, Klara (Hrsg.): ZEITspezifisches. Konrad Köstlin zum 8. Mai 1995. Regensburg 1995, 91-99.

 

BIMMER, Andreas C.: Von Übergang zu Übergang - Ist Van Gennep noch zu retten? In: ÖZfV Band LIV/103, Wien 2000, 15-36.

 

BREDNICH, Rolf Wilhelm: Zum Stellenwert erzählter Lebensgeschichten in komplexen volkskundlichen Feldprojekten. In: BREDNICH, Rolf Wilhelm / LIXFELD, Hannjost / MOSER, Dietz-Rüdiger / RÖHRICH, Lutz (Hrsg.): Lebenslauf und Lebenszusammenhang, Autobiographische Materialien in der volkskundlichen Forschung. Vorträge der Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg i.Br. vom 16. bis 18. März 1981. Freiburg 1982, 46-70.

 

---„---: Quellen und Methoden. In: ders. (Hrsg.): Grundriss der Volkskunde. Einführung in die Forschungsfelder der Europäischen Ethnologie. Berlin 21994, 73‑95.

 

BREUSS, Susanne: "Wertpapiere des Familienglücks", Familienfotografien im 19. und 20. Jahrhundert. In: VAVRA, Elisabeth (Hrsg.): Familie ‑ Ideal und Realität. Niederösterreichische Landesausstellung 1993 (Katalog), Horn 1993, 316‑334.

 

BUCHER-FUHS, Jutta: Die Fotobefragung – eine kulturwissenschaftliche Ingterviewmethode?. In: ZfV 93(1997), 189-216.

 

BURCKARDT‑SEEBASS, Christine: Zeichen im Lebenslauf. In: KÖSTLIN, Konrad/BAUSINGER, Hermann (Hrsg): Umgang mit Sachen, Zur Kulturgeschirchte des Dinggebrauchs, 23. Deutscher Volkskunde-Kongreß in Regensburg vom 6.‑11. Oktober 1981. Regensburger Schriften zur Volkskunde. Regensburg 1983, 267‑286.

 

---„---: Von der kulturellen Natur der Geburt. 1: PÖTTLER, Burkard/EBERHART, Helmut/KATSCHNIG‑FASCH, Elisabeth (Hrsg.): Innovation und Wandel. Festschrift für Oskar Moser zum 80. Geburtstag. Graz 1994, 67‑77.

 

BRINGEUS, Nils‑Arvid: Ethnologische Bildforschung. In: ETHNOLOGIA EUROPAEA. A World Review of European Ethnology. Volume XI (1979/80). Göttingen 1980, 6‑17.

 

---„---: Volkstümliche Bilderkunde. München 1982.

 

---„--- (Hrsg.): Man and Picture. Papers from the first international symposium for ethnological picture research in Lund 1984. Stockholm 1986.

 

BUCHNER-FUHS, Jutta: Die Fotobefragung – eine kulturwissenschaftliche Interviewmethode? In: ZfV 93(1997), 189-216.

 

BRÜCKNER, Wolfgang: "BildLore" und nonverbale Kommunikation: In: ETHNOLOGIA EUROPAEA, A World Revue of European Ethnology, Volume XI (1979/80). Göttingen 1980, 18f.

 

CENTLIVRES, Pierre: Die Übergangsriten heute. In: HUGGER, Paul: Handbuch der schweizerischen Volkskultur Band I. Zürich 1992, 223-230.

 

DENEKE, Bernward: Erinnerungen und Wirklichkeit - Zur Funktion der Fotografie im Alltag. In: KÖSTLIN, Konrad / BAUSINGER, Hermann (Hrsg.): Umgang mit Sachen. Zur Kulturgeschichte des Dinggebrauchs (= Tagungsbericht vom 23. Deutschen Volkskundekongress in Regensburg vom 6. - 11. Oktober 1981). Regensburg 1983, 241-257.

 

DENZ, Hermann: „Dokumentenanalyse“ für Historiker und Historikerinnen - Methodologische Prinzipien und ein empirisches Beispiel. In: WEBER, Wolfgang (Hrsg.): Spurensuche: Dokumentation zur Internationalen Tagung über die Rolle der „Neuen“ Historischen Methoden in der Regionalgeschichte, Dornbirner Geschichtstage 29. Mai bis 1. Juni 1991. Regensburg 1992, 66-72.

 

DIENER, Georg: Am Beispiel My Lai, Eine Annäherung an die Pressefotografie. In: Zeitgeschichte 21(1994)1/2, 29-44.

 

EIKMANN, Jörg: Die Grenzen der Erinnerung überwinden, Fotos aus dem Familienalbum helfen bei der biographischen Analyse. In: Partnerberatung, Zeitschr. f. Ehe-, Familien- und Sexualtherapie, 4. Jg. (1980) S. 188‑191.

 

FOLKERTS, Horst: Die gerettete Geschichte, Ein Hinweis auf Walter Benjamins Begriff der Erinnerung. In: ASSMANN, Aleida / HARTH, Dietrich (Hrsg.): Mnemosyne, Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a.M. 1991, 363-377.

 

FUCHS, Werner: Biographische Forschung, Eine Einführung in Praxis und Methoden.

Opladen 1984.

 

GALLINI, Clara: Photographische Riten: Populare Religion im modernen Italien. In: EBERTZ, Michael / SCHULTHEIS, Franz (Hrsg.): Volksfrömmigkeit in Europa, Beiträge zur Soziologie popularer Religiosität aus 14 Ländern. München 1986, 226-235.

 

---„---: "Cérémonies en images." Albums et cassettes de mariages en Italie. In: SAV 84(1988), 212‑ 232.

 

GEIGER, Klaus F.: Probleme des biografischen Interviews. In: BREDNICH, Rolf Wilhelm / LIXFELD, Hannjost / MOSER, Dietz-Rüdiger / RÖHRICH, Lutz (Hrsg.): Lebenslauf und Lebenszusammenhang, Autobiographische Materialien in der volkskundlichen Forschung. Vorträge der Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg i.Br. vom 16. bis 18. März 1981. Freiburg 1982, 154-181.

 

GERNDT, Helge: Kultur als Forschungsfeld. Über volkskundliches Denken und Arbeiten. München 1981.

 

---„---: Studienskript Volkskunde, Eine Handreichung für Studierende. München 1990.

 

GISINGER, Arno: Dem Zeitalter der visuellen Erinnerung entgegen? Digitalisierung und Computereinsatz in der Fotografie: Sechs Thesen zu den Auswirkungen einer technologischen Revolution. In: WEBER, Wolfgang (Hrsg.): Spurensuche: Dokumentation zur Internationalen Tagung über die Rolle der „Neuen“ Historischen Methoden in der Regionalgeschichte, Dornbirner Geschichtstage 29. Mai bis 1. Juni 1991. Regensburg 1992, 44-52.

 

GREVERUS, Ina-Maria: Alltag und Alltagswelt: Problemfeld oder Spekulation im Wissenschaftsbetrieb. In: Zeitschrift für Volkskunde 79(1983), 1-14.

 

---„---: Die Sehnsucht des Ethnologen nach dem Feld. In: Europäische Ethnologie, Theorie- und Methodendiskussion aus ethnologischer und volkskundlicher Sicht. Berlin 1983, 206-219.

 

HARTMANN, Andreas: Zur Geschichte der Gedächtnissysteme. In: BÖNISCH-BREDNICH, Brigitte / BREDICH, Rolf Wilhelm / GERNDT, Helge (Hrsg.): Erinnern und Vergessen (= Tagungsband: Vorträge des 27. Deutschen Volkskundekongresses). Göttingen 1989, 47-62.

 

HEIDE, Hannes: Belichtete Alltagsgeschichte aus Bad Ischl - die Photographien von Anton Brandis. In: Oberösterreichische Heimatblätter 51(1997)1/2, 6‑12.

 

HOPF, Christel: Die Pseudo-Exploration - Überlegungen zur Technik qualitativer Interviews in der Sozialforschung. In: Zeitschrift für Soziologie 7(1978)2, 97-115.

 

HUGGER, Paul: Die Bedeutung der Photographie als Dokument privaten Erinnerns. In: BÖNISCH‑BREDNICH, Brigitte/BREDNICH, Rolf Wilhelm/GERNDT, Helge (Hrsg.): Erinnern und Vergessen. Vorträge des 27. Deutschen Volkskundekongresses Göttingen 1989. Göttingen 1991, 235‑242.

 

JEGGLE, Utz: Geheimnisse der Feldforschung. In: Europäische Ethnologie, Theorie- und Methodendiskussion aus ethnologischer und volkskundlicher Sicht. Berlin 1983, 187-206

 

---„---: Das Bild der Forschung. Anmerkungen zu einigen Darstellungen aus dem volkskundlichen Feld. In: ders. (Hrsg.): Feldforschung. Qualitative Methoden in der Kulturanalyse. Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen (62. Band), Tübingen 1984.

 

---„---: "Photos sind schön und schwer zugleich". Anmerkungen zur Photographie und Lebensgeschichte, in: JEGGLE, Utz u.a.(Hrsg.): Tübinger Beiträge zur Volkskultur. Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Institutes 69(1986), 285‑300.

 

KALLINICH, Joachim: Fotografie und Lebensgeschichte. In: Fotogeschichte 3(1983)8, 69‑74.

 

---„---: „Fotos sind schön und schwer zugleich“, Anmerkungen zu Fotografie und Lebensgeschichte. In: JEGGLE, Utz / KASCHUBA, Wolfgang / KORFF, Gottfried / SCHARFE, Martin / WARNEKEN, Bernd Jürgen (Hrsg.): Tübinger Beiträge zur Volkskultur für hb - 17.9.1986 (= Feschrift Hermann Bausinger). Tübingen 1986, 285-300.

 

KING, Barry: Über die Arbeit des Erinnerns. Die Suche nach dem perfekten Moment. In: WOLF, Herta (Hrsg.): Diskurse der Fotografie Band II. Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1599). Frankfurt am Main 2003, 173-214.

 

KÖSTLIN, Konrad: Photographierte Erinnerung? Bemerkungen zur Erinnerung im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit. In: (= Festschrift: BRUNOLD-BIGLER, Ursula / BAUSINGER, Hermann (Hrsg.): Rudolf Schenda zum 65. Geburtstag. Bern-Berlin-Frankfurt/M.-New York-Paris-Wien 1995, 395-410.

 

LEHMANN, Albrecht: Autobiographische Erhebungen in den sozialen Unterschichten, Gedanken zu einer Methode er empirischen Forschung. In: ZfV 73(1977), 161-180.

 

---„---: Autobiographische Methoden, Verfahren und Möglichkeiten. In: ETHNOLOGIA EUROPAEA XI(1979/80). Göttingen 1980, 36-53.

 

---„---: Leitlinien lebensgeschichtlichen Erzählens. In: BREDNICH, Rolf Wilhelm / LIXFELD, Hannjost / MOSER, Dietz-Rüdiger / RÖHRICH, Lutz (Hrsg.): Lebenslauf und Lebenszusammenhang, Autobiographische Materialien in der volkskundlichen Forschung. Vorträge der Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg i.Br. vom 16. bis 18. März 1981. Freiburg 1982, 71-87.

 

LINDNER, Rolf: Kulturtransfer, Zum Verhältnis von Alltags-, Medien- und Wissenschaftskultur. In: Wolfgang KASCHUBA (Hrsg.): Kulturen - Identitäten - Diskurse: Perspektiven europäischer Ethnologie. Berlin 1995, 31-44.

 

MÜLLER-DOOHM, Stefan: Visuelles Verstehen - Konzepte kultursoziologischer Bildhermeneutik. In: JUNG, Thomas / MÜLLER-DOOHM, Stefan (Hrsg.): „Wirklichkeit“ im Deutungsprozeß: Verstehen und Methoden in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Frankfurt a.M. 1993, 438-457.

 

NEUMANN, Siegfried: Arbeitserinnerungen als Erzählinhalt. In: Deutsches Jahrbuch für Volkskunde 12. Bd., Berlin 1966, 177-190.

 

NIETHAMMER, Lutz (Hrsg.): Lebenserfahrung und kollektives Gedächtnis. Frankfurt a.M. 1985.

 

PETZOLDT, Leander: Volkskunde in der Gegenwart, Überlegungen zu einem Konzept der Ethnologia Europaea im Alpenraum. In: Tiroler Kulturzeitschrift DAS FENSTER, 21. Jg., Heft 41, Innsbruck 1987, 4057-4063.

 

---„---: Bild und Text. In: PETZOLDT, Leander / SCHNEIDER, Ingo / STRENG, Petra (Hrsg.): Bild und Text = Tagungsband: Internationale Konferenz des Komitees für ethnologische Bildforschung in der Société internationale pour Ethnologie et Folklore 2. - 6. Oktober 1990 in Innsbruck. Bratislava 1993, 9-13.

 

ROSENTHAL, Gabriele: Die erzählte Lebensgeschichte: Eine zuverlässige historische Quelle? In: : WEBER, Wolfgang (Hrsg.): Spurensuche: Dokumentation zur Internationalen Tagung über die Rolle der „Neuen“ Historischen Methoden in der Regionalgeschichte, Dornbirner Geschichtstage 29. Mai bis 1. Juni 1991. Regensburg 1992, 8-17.

 

SCHADE, Sigrid: Der Schnappschuss als Familiengrab: Entstellte Erinnerung im Zeitstil der Photographie. In: THOLEN, Georg Christoph / SCHOLL, Michael / HELLER, Martin (Hrsg.): Zeitreise, Bilder - Maschinen - Strategien - Rätsel. Zürich 1993, 287-300.

 

SCHMIDT, Siegfried J.: Gedächtnis - Erzählen - Identität. In: ASSMANN, Aleida / HARTH, Dietrich (Hrsg.): Mnemosyne, Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a.M. 1991, 378-397.

 

SCHRADER, Walter: Mensch und Bild, Anthropologische Grundlagen des Bildverständnisses, Trier 1971.

 

SCHWEIGHOFER, Annemarie: Gibt es eine richtige Anwendung der Methode der Mündlichen Geschichtsforschung? In: WEBER, Wolfgang (Hrsg.): Spurensuche: Dokumentation zur Internationalen Tagung über die Rolle der „Neuen“ Historischen Methoden in der Regionalgeschichte, Dornbirner Geschichtstage 29. Mai bis 1. Juni 1991. Regensburg 1992, 27-31.

 

SELKE, Stefan: Private Fotos als Bilderrätsel – Eine soziologische Typologie der Sinnhaftigkeit visueller Dokumente im Alltag. In: ZIEHE, Irene / HÄGELE, Ulrich (Hrsg.): Fotografien vom Alltag – Fotografieren als Alltag (= Reihe: ZIEHE, Irene / HÄGELE, Ulrich (Hrsg.): Visuelle Kultur – Studien und Materialien Band 1; zugl. Tagung der Kommission Fotografie der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde und der Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie im Museum Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin vom 15. Bis 17. November 2002), 49-74.

 

SINWEL, Rudolf: Der Lichtbildner im Dienste der Volkskunde, Eine Mahnung an alle Lichtbildner. In: Tiroler Heimatblätter 12(1934)10, 433-434.

 

STEEN, Jürgen: Fotoalbum und Lebensgeschichte. In: Fotogeschichte 3(1983)10, 55‑67.

 

TRÖGER, Annemarie: Lebensgeschichte und Fotografie. Ein Vergleich an einem Beispiel. In: Fotogeschichte 2(1982)5, 29‑34.

 

WOLF, Herta: Gewollter Erinnerungswert oder antiquarische Historie. Über die Frage, was der Begriff „Erinnerung“ in der Fotografie – auch – zu bedeuten vermag. In: Fotogeschichte 14(1994)53, 69-77.

 

WUGGENIG, Wulf: Die Photobefragung als projektives Verfahren. In: KREUTZ, Henrik (Hrsg.): Pragmatische Analysen von Texten, Bildern und Ereignissen. Qualitative Methoden, Oral History und Feldexperimente. Opladen 1991, 109-129.